CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare
PTA liest Hinweis in Apothekensoftware
Relevante Informationen in der Apotheken-Software
 

HV-Beratungsmanager

Mit dem HV-Beratungsmanager platzieren Sie Ihre präparatsspezifischen Informationen am HV-Tisch − direkt in der Apotheken-Software. Sie erreichen das Apotheken-Team im entscheidenden Moment: Genau bei der Medikamentenabgabe am POS erhält das Apotheken-Personal Ihre unterstützenden Botschaften.

Aktuell gibt es mehr als 100.000 zugelassene Arzneimittel in Deutschland.* Undenkbar, dass das Apotheken-Personal alle zugelassenen Präparate mit ihren jeweiligen Besonderheiten kennt und den Patienten aus dem Stegreif schnell und umfassend beraten kann. 

Mithilfe des HV-Beratungsmanagers versorgen Sie das Apotheken-Team mit relevanten Informationen zu Ihrem Präparat − genau im Moment der Recherche und Abgabe Ihres Produkts. Hierbei erscheint dem Apotheken-Personal ein workflowintegrierter Hinweis über das Vorliegen weiterer, nützlicher Informationen. Diese können schnell erfasst werden und enthalten beispielsweise Auskünfte über bestehende Rabattverträge, Hinweise auf neue bzw. andere Darreichungsformen oder mögliche Warnhinweise. Auch Ihre aufwändig erstellten Marketing-Unterlagen können so kontextsensitiv im Workflow des Apotheken-Teams zur Verfügung gestellt werden. 

So versorgen Sie das Apotheken-Personal mit fachlichen Informationen, nützlichen Hinweisen oder Beratungstipps für das Patientengespräch. Tragen Sie aktiv zu einer optimalen Patientenversorgung bei und stärken die Präsenz Ihrer Präparate in der Apotheke. Außerdem grenzen Sie Ihr Präparat dank der Mehrwertkommunikation deutlich von vergleichbaren Wettbewerbsprodukten ab.

 

*Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), 2018

Das Apotheken-Team erhält einen Hinweis in der Apotheken-Software darüber, dass zusätzliche, hilfreiche Informationen zum Produkt verfügbar sind. 

Die Zusatzinformationen können direkt in der Apotheken-Software aufgerufen werden und erscheinen in einem Hinweisfenster. 

Ihre Vorteile

Informationen im Zeitpunkt des Patientenkontakts

Ihre hinterlegten Zusatzinformationen und Hinweise erreichen das Apotheken-Team genau dann, wenn der Patient beim Apotheken-Personal am HV-Tisch steht und Ihr Präparat erhält − genau jetzt werden Ihre Informationen benötigt.

Höhere Beratungskompetenz & große Akzeptanz

Mit unserer HVBM-Kommunikation stärken Sie die Beratungskompetenz in den Apotheken und beeinflussen die Patientenadhärenz positiv. Ihr zusätzliches Informationsangebot schafft somit einen Mehrwert und erfährt eine große Akzeptanz beim Apotheken-Personal. 

Einfache, effiziente und moderne Kommunikation

Die Bereitstellung der Informationen ist für Sie mit nur geringem Aufwand verbunden. Gleichzeitig verlängern Sie mit dem HVBM Ihre bestehende Marketing-Kampagne um einen weiteren, wichtigen Touchpoint − den POS Apotheke. Dabei ist diese Art der Kommunikation modern, höchst effizient und nahezu ohne Streuverluste.   

Unschlagbare Reichweite

Dank unserer Zugehörigkeit zur CompuGroup Medical haben wir die Möglichkeit, Ihre Kommunikation in der Apotheken-Software der CGM LAUER zu platzieren. Darüber hinaus haben wir Kooperationen mit weiteren Software-Anbietern − so erreichen Sie mit Ihren Zusatzinformationen bis zu 14.000 Apotheken. 

Messbare Erfolge 

Unsere Kommunikations-Kampagnen in der Apotheken-Software sind dank CGM METIS® messbar. Sie erhalten höchste Transparenz über den Erfolg Ihrer Kampagne mit genausten Informationen zu Ihren Anzeige- und Klick-Raten. 

Der HV-Beratungsmanager eignet sich besonders für...

Produkt-Einführungen

Informieren Sie das Apotheken-Team über Ihr neues Präparat und die wichtigsten Produkteigenschaften. 

 

Erklärungsbedürftige Produkte

Stellen Sie dem Apotheken-Personal alle relevanten Informationen auf einen Blick zusammen. 

Häufige Einnahmefehler oder Kontraindikationen

Präsentieren Sie dem Apotheken-Team wichtige therapeutischen Hinweise.

14.000potenzielle Apotheken erhalten Ihre Zusatzinformationen
 >100.000zugelassene Arzneimittel*
 
60 %maximale Marktabdeckung
 

*Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), 2018

Die Apotheke ist der letzte Kontakt des Patienten mit einem Healthcare Professional bevor er allein mit der Einnahme ist. Sichern Sie die Patientenadhärenz.

Marco Elflein, Business Development Manager – Pharmacy Solutions bei intermedix

Impressum